Das Allgäu

Das Allgäu

Das Allgäu

Grüß Gott.

Seit nun mehr als 40 Jahren fahre ich regelmäßig zum Wandern ins Allgäu und kann, wenn gewünscht und es die Zeit zulässt auch hier Touren begleiten. Meine Touren führen unter Anderen über, den Naturpark Nagelfluhkette, das Nebelhorn, Fellhorn, den Mittag und Grünten sowie den Berg Hoher Ifen im Kleinwalsertal. Quartier beziehe ich meist, bedingt durch die sehr gute ÖPNV Anbindung, in Oberstdorf. Allerdings halten auch Städte wie Immenstadt und Sonthofen sehr gute Unterkünfte bereit.

Das Allgäu zählt ganzjährig zu den beliebtesten Urlaubsregionen in Deutschland. Die Natur- und Kulturlandschaft zieht mehrere Millionen Gäste jährlich an. Im Allgäu wurden im Jahr 2014 mehr als 11 Millionen Übernachtungen und über 3 Millionen Gästeankünfte gezählt. Vor allem die Vielseitigkeit der Region wird sehr geschätzt. Ich habe im September 2019 im Landhaus Alpensee Unterkunft gefunden. Eine saubere, gepflegte, 2 Zimmer Dachgeschosswohnung welche direkt in Oberstdorf gelegen ist hat den Aufenthalt in Oberstdorf sehr angenehm gemacht. Diese Wohnung hatte ich von der Familie Kagermaier-Mangold angemietet. Vielen Dank für die angenehmen Tage und wir sehen uns bestimmt bald wieder.

Eine wesentliche Rolle für den Tourismus spielt die Landschaft des Allgäus mit ihren Bergen, Seen und Naturdenkmälern. Besonders interessant ist hier das Oberallgäu. Als Beispiele sind zu erwähnen der Grünten, auch als „Wächter des Allgäus“ bezeichnet, der Blender bei Kempten, der Illerursprung und die Breitachklamm bei Oberstdorf, die Starzlachklamm bei Burgberg, die Sturmannshöhle bei Obermaiselstein und das Gottesackerplateau im Kleinwalsertal.

Ich werde im September wieder eine Reise nach Oberstdorf planen und dieses Jahr noch einmal der Hohen Ifen und das Gottesackerplateau besuchen.

Bis bald, Euer Wanderfalke.